Nachrichten > Osthessen >

Anrempler, Beschmutzer, falsche Touris: Bundespolizei warnt vor Dieben

Bundespolizei warnt vor Dieben - Anrempler, Beschmutzer, falsche Touris

Viele Taschendiebe nutzen das Gedränge gerade auf Bahngleisen, sagt die Bundespolizei. 
© dpa

Viele Taschendiebe nutzen das Gedränge gerade auf Bahngleisen, sagt die Bundespolizei. 

Nicht nur auf den Weihnachtsmärkten, auch im Gedränge an Bahngleisen schlagen Taschendiebe gerne zu. Darauf macht die Bundespolizei jetzt aufmerksam. Oft handelten die Täter in Gruppen und teilten sich die Arbeit. 

Häufigste Methoden der Diebe seien der ,,Anrempler'', der ,,Beschmutzer'' oder die ,,falschen Touristen''. Der "falsche Tourist" bittet beispielsweise mit einem Stadtplan in der Hand um eine Wegbeschreibung, schreibt die Bundespolizei in einer Mitteilung.  Während das Opfer Auskunft gebe, dränge sich zumeist ein Komplize des Täters vorgeblich, um besser auf die Karte sehen zu können, nah an das Opfer heran. Ist man abgelenkt durch die Erklärung des Weges, greife der Dieb dann unbemerkt zu.

"Beschmutzer" hingegen verschütten "versehentlich" ein Getränk oder beschmutzen die Kleidung des Opfers. Der Täter bietet anschließend freundlich und hilfsbereit an, die Kleidung zu reinigen. Nebenbei wird nicht nur der Fleck, sondern auch das Portemonnaie entfernt.

So kann man sich schützen

Die Bundespolizei sagt: Taschendiebe erkennt man oft an ihrem suchenden Blick. Sie sehen den Menschen nicht in die Augen, sondern spähen nach Beute. Führen Sie nur so viel Geld und Zahlungskarten mit sich, wie unbedingt nötig.

  • Verwahren Sie Wertsachen in verschiedenen und verschlossen Innentaschen.
  • Tragen Sie (Hand-)Taschen mit der verschlossenen Seite zum Körper.
  • Achten Sie besonders im Gedränge auf Ihre Taschen und Wertsachen.
  • Vorsicht, wenn jemand nahe an Sie herantritt oder Sie anrempelt.
  • Bestehen Sie darauf, dass der für Fremde übliche Abstand eingehalten wird.
  • Wurde Ihnen eine Zahlungskarte gestohlen? Dann handeln Sie sofort! Lassen Sie Ihre Karten unbedingt sofort sperren. Dies ist unter dem bundesweiten Sperrnotruf 116 116 für alle Girocards und die meisten Kreditkarten möglich. Und zeigen Sie den Diebstahl bei der Polizei an. Diese kann die Sperrung des elektronischen Lastschriftverfahrens per Unterschrift (SEPA-Lastschriften) veranlassen.

 

 

Olaf Brinkmann

Leiter Studio Osthessen
Olaf Brinkmann

Auch interessant
Auch interessant

Weil Personal fehlt, gibt es ab heute (22.4.) etliche Zugausfälle bei der…

Der Bahnverkehr rund um den Wormser Hauptbahnhof ist nach einem Zusammenstoß…

Zugausfälle, geänderte Fahrzeiten oder sogar Bus statt Bahn: Bahnfahrer müssen…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop