NachrichtenMagazin >

Sonnenbrand! Jetzt helfen diese Tipps

Gegen Schmerzen - Sonnenbrand! Jetzt helfen diese Tipps

Klar, die warmen Sonnenstrahlen im Frühling und im Sommer möchte man ausnutzen. Auch, um der Haut eine gewisse Bräune zu verleihen. Schnell wird da mal auf Sonnenschutz verzichtet - soll ja schnell gehen mit der knackig braunen Haut. Doch genau da liegt der Fehler! Ein fieser Sonnenbrand kann die Folge sein. Wie ihr eurer Haut in dieser Situation am besten helft, verraten wir euch hier.

Unbedingt eincremen ist die Devise - denn jeder Sonnenbrand ist einer zuviel - und gefährlich für die Haut!

Zum Arzt...
Bilden sich Blasen auf der Haut? Kopfschmerzen, Übelkeit oder Schwindel? Dann sollte man sicherheitshalber zum Arzt gehen. Bei Kindern mit einem starken Sonnenbrand auf jeden Fall. Ein Sonnenbrand kann eine Verbrennung zweiten Grades sein, dann besteht die Gefahr von Narben oder Pigmentstörungen. 

Das wichtigste bei Sonnenbrand: Viel trinken und kühlen, kühlen, kühlen.
Ein Sonnenbrand bringt den überhitzten Körper zum schwitzen und sorgt damit für erhöhten Flüssigkeitsverlust. Durch die Verbrennung ist die Haut stark durchblutet. Das führt zu dem typischen Hitzegefühl. Kalte Duschen oder ein kühles Bad sind ebenso wohltuend.

In der Apotheke gibt's jede Menge kühlender Salben und Gels - aber kühlen können Sie auch toll mit Hausmitteln...  

Die Milchprodukte-Kühlung
Kalten Joghurt oder Quark schön dick auf die betroffenen Stellen streichen. Das kühlt und entspannt die Haut. Ist die Masse warm geworden, einfach wiederholen. Auch mit Milch oder Sahne getränkte Kompressen kühlen.

Teekühlung...
Das gleiche funktioniert auch mit kaltem Tee. Kompressen mit dem Tee tränken und auf die betroffenen Hautpartien legen.

Gemüsekühlung...
Tomaten, Kartoffeln und besonders Salatgurken wirken ebenfalls kühlend auf der entzündeten Haut und lindern die Beschwerden. Die gut gekühlte Salatgurke in Scheiben schneiden und auf die Haut legen.

Die Methoden kann man auch verbinden, zum Beispiel die Gurke raspeln und mit Joghurt vermischen.

Eiswürfel oder Eispacks kühlen sehr effizient, sind aber teils zu kalt. Ein extreme Unterkühlung schadet der bereits geschädigten Haut noch mehr. Auf keinen Fall Eis oder Coolpacks direkt auf die Haut bringen. 

Die Haut vergisst nicht!
Wenn's nicht mehr brennt und juckt und die Rötung weggeht, haben wir den Sonnenbrand schnell vergessen. Aber unsere Haut nicht. Jeder Sonnenbrand erhöht das Risiko langfristiger Hauterkrankungen oder sogar für Hautkrebs. Der beste Schutz: Nicht zuviel Sonne - und den Sonnenbrand vermeiden!

nach oben