NachrichtenMagazin >

Kalte Kaffee-Drinks: So macht ihr sie selbst!

Kalte Kaffee-Drinks im Sommer - So könnt ihr sie selbst zubereiten

Einfach mal den Kaffee aufschlagen statt der Milch oder den Tonic mal nicht in den Gin kippen...

Kalter Kaffee!? Geht für viele gar nicht, wenn's nicht gerade in Kombination mit Vanilleeis und Sahne ein Eis-Kaffee ist. Allerdings: Kalter Kaffee schmeckt und ist gesund! Gerade im Sommer liefern diese kalten Kaffee-Drinks eine leckere Abwechslung zu Longdrinks oder Cocktails. Und dann auch noch ganz ohne Alkohol! 

Hier zeigen wir euch, wie ihr Cold Brew Tonic, Coffbucha, Horchata Espresso und Dalgona Kaffee selbst zu bereiten könnt.

Cold Brew Tonic

Der Cold Brew Tonic wird nicht aus herkömmlichem heißen Kaffee gemacht, sondern aus dem Cold Brew (Anleitung gibt's unten). Abgeschmeckt mit Tonic Water und ein paar Eiswürfeln ist das Getränk eine tolle Erfrischung. Ihr braucht nur etwas Zeit.

Diese Zutaten braucht ihr

  • Cold Brew hergestellt aus einem Liter Wasser und mindestens 60 g Kaffeepulver
  • Tonic Water
  • Eiswürfel

So geht´s

Um Cold Brew herzustellen, vermischt ihr das Kaffeepulver mit dem Wasser und lasst es über Nacht zwischen 15 und 20 Stunden im Kühlschrank ziehen. Verwenden solltet ihr mindestens 60 Gramm Kaffee, wenn ihr´s gerne stärker mögt, könnt ihr auch mehr verwenden. 

Jetzt gießt ihr den Cold Brew durch einen Sieb, vermischt es im Verhältnis 2:1 mit Tonic Water.  Abgerundet wird das Ganze noch mit Eiswürfeln und einer Scheibe Zitrone. Schon ist er fertig und zum Servieren bereit.

Alternative mit Limonade

Alternativ könnt ihr das Cold Brew-Getränk auch mit Limonade anstatt Tonic Water zubereiten, schmeckt auch super und ist erfrischend. Die Zitronenlimo könnt ihr entweder selbst machen oder aber fertig kaufen. Mit Sirup oder Mineralwasser könnt ihr das Getränk noch versüßen oder verdünnen.

Coffbucha

Komischer Name für einen Kaffee, aber er beinhaltet ein echtes Superfood: den Kombucha-Pilz. Im Prozess der Herstellung fermentiert und gärt der den Zucker im Kaffee und verleiht dem Getränk eine erfrischende, leicht säuerliche Note.

Zutaten, die ihr braucht

  • ein Kombucha Pilz
  • 500 ml Kaffee
  • 50 g Zucker
  • 100 ml gekauftes Kombucha
  • Eine saubere Glasflasche und einen Sieb

So macht ihr´s nach

Zuerst müsst ihr die Glasflasche gründlich reinigen, da der Pilz ein lebendiges Objekt ist und empfindlich auf Verunreinigungen reagiert. Diesen könnt ihr übrigens im Internet kaufen. Als nächstes kocht ihr den Kaffee und löst den Zucker darin auf. Jetzt lasst ihr in erstmal auskühlen, der Pilz reagiert empfindlich auf hohe Temperaturen.

Gebt als nächstes den Kaffee in die Glasflasche, den Pilz und das gekaufte Kombucha auch. Jetzt nicht mehr umrühren, sondern nur an einen dunklen Ort stellen. Dort kann der Pilz nun fünf bis sieben Tage seine Arbeit verrichten und den Zucker umwandeln. Da bei dem Prozess Kohlenstoffdioxid entsteht, dürft ihr die Flasche nie luftdicht verschließen, sonst explodiert sie. Legt den Deckel also nur locker oben drauf.

Nach einiger Zeit könnt ihr das Getränk abschmecken, wenn es euch schmeckt und es genug Kohlensäure hat, ist es fertig. Gießt es nun durch das Sieb ab und stellt es nochmal kalt. Nun könnt ihr es euch mit Eiswürfeln schmecken lassen.

Der Pilz ist sogar wiederverwendbar: spült ihn einfach vorsichtig mit kaltem Wasser ab und schon ist er wieder einsatzbereit.

Horchata Espresso

Vor allem in Spanien und Lateinamerika ist Horchata ein beliebtes Getränk und so langsam schwappt der Hype auch zu uns nach Deutschland. Hauptsächlich besteht es auch pflanzlicher Milch von Samen, Nüssen, Früchten oder Getreide. Für das Rezept mit Espresso benötigt ihr allerdings nur Reis. Das Rezept mit Espresso ist jedoch nur ein Vorschlag, der Kreativität sind mit Horchata keine Grenzen gesetzt, man kann es sowohl warm als auch kalt genießen, es gibt dutzende Möglichkeiten.

Diese Zutaten braucht ihr

  • 150 g Langkornreis
  • 500 ml heißes Wasser
  • 1 Zimtstange
  • einen Schuss Espresso
  • Eiswürfel

Und so geht´s

Zuerst gebt ihr den Langkornreis mit dem heißen Wasser und der Zimtstange in einen Topf und lasst alles über Nacht ziehen. Am nächsten Tag nehmt ihr die Zimtstange heraus und püriert die Masse aus Reis und Flüssigkeit. Drückt sie nun durch einen Sieb und stellt die Flüssigkeit kalt. Gebt einen frischen Espresso und einige Eiswürfel dazu und fertig ist euer Erfrischungsgetränk. Wenn ihr es gerne süßer habt, könnt ihr auch noch mit Zucker und Zimt das Getränk etwas garnieren.

Dalgona Coffee

Im Sommer einen heißen Kaffee trinken? Viel erfrischender wäre doch ein Eiskaffee. Und den gibt's jetzt in spezieller Form. 2020 kam der Trend  aus Südkorea zu uns geschwappt, der sich Dalgona Coffee nennt. Anstatt wie bei einem Cappuccino die Milch aufzuschäumen, kommt die zusammen mit Eiswürfeln einfach so ins Glas. Aufgeschlagen wird beim Dalgona Kaffee der Kaffee selbst. 

Das braucht ihr

  • 1 Teil Instant Kaffee
  • 1 Teil Zucker
  • 1 Teil kochendes Wasser

Und so macht ihr´s

Damit aus Wasser, Zucker und dem körnigen Instant Kaffee ein fester Schaum wird, müsst ihr das 1:1:1-Verhältnis beibehalten. Ihr nehmt also z.B. einen Esslöffel von jeder Zutat. Füllt sie in ein hohes Gefäß und schlagt alles mit dem Handrührgerät zu einem schön stehenden Schaum auf. Ihr werdet sehen, dass der Schaum beim Mixen immer heller wird und an Volumen gewinnt. Der Kaffee löst sich beim Schlagen auf und verbindet sich mit dem Zucker. 

Anschließend füllt ihr euren Schaum auf die Milch ins Glas und könnt euer Trendgetränk genießen. 

nach oben