Nachrichten > Top-Meldungen >

In hessischen Freibädern nur wenig Probleme mit Gewalt

Umfrage vor Hitze-Wochenende - Kaum Gewalt in Hessens Freibädern

In Hessens Freibädern genießen die Badegäste laut einer aktuellen Umfrage weitgehend friedlich das kühle Nass - anders in anderen Bundeländern: In einem Mannheimer Freibad kam es beispielsweise gerade erst zu einer Massenschlägerei mit 40 Menschen.
© dpa

In Hessens Freibädern genießen die Badegäste laut einer aktuellen Umfrage weitgehend friedlich das kühle Nass - anders in anderen Bundeländern: In einem Mannheimer Freibad kam es beispielsweise gerade erst zu einer Massenschlägerei mit 40 Menschen.

In den hessischen Freibädern ist der Sommer bislang überwiegend friedlich verlaufen. Anders als in anderen Bundesländern berichteten die Bäderbetriebe und Stadtverwaltungen nur von gelegentlichen Konflikten, bei denen die Polizei alarmiert worden sei, ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Einige Kommunen engagieren für Tage mit hohen Besucherzahlen sicherheitshalber private Sicherheitsdienste. Von einem erhöhten Aufkommen oder eskalierenden Situationen könne derzeit aber nicht die Rede sein, teilte etwa Bäderbetreiber Mattiaqua in Wiesbaden mit.

Auch Diebstähle selten

Auch die Stadtwerke Gießen berichteten, "hin und wieder" gebe es Auseinandersetzungen unter den Badegästen. Nur in wenigen Fällen müsse die Polizei verständigt werden. Auch Diebstähle würden selten gemeldet.

Vorfälle mit Jugendlichen in Darmstadt

In einem Freibad in Darmstadt wurde bislang zwei Mal "wegen Vorfällen mit Jugendlichen" die Polizei gerufen, wie die Stadt mitteilte. Ansonsten komme es immer mal wieder vor, dass Menschen nachts ins Freibad eindringen würden. "Wir sind nicht der Hort der Glückseligen", erklärte ein Sprecher der Stadt Kassel, "aber von Berliner Zuständen sind wir glücklicherweise weit entfernt".

Extrem viele Besucher in Frankfurt

Auch in Frankfurt ist die Lage ruhig. "Wir haben extrem viele Besucher, ansonsten läuft der Betrieb völlig normal", berichtete der Geschäftsführer der Bäderbetriebe Frankfurt, Boris Zielinski. Es habe weder Schlägereien noch Einbrüche oder Vandalismus gegeben.

Kaum Einbrüche

Auch in den meisten anderen Kommunen sind die Freibäder von Einbrüchen verschont geblieben. In den Mitteilungen der Polizeistationen in den vergangenen Wochen wurde von zwei Einbrüchen berichtet, und zwar in die Freibäder im mittelhessischen Herborn und in Kirtorf im Vogelsbergkreis. Der angerichtete Schaden war jeweils gering.

Der 7. Juli gilt als "Tag des Freibads".

 

Prügelei in Mannheimer Freibad Noch keine Spur von Verdächtigen

In einem Mannheimer Freibad ist es zu einer blutigen Auseinandersetzung mit über…

Redakteurin Simone Gutberlet

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop