Nachrichten > Top-Meldungen, Rhein-Main >

Glasfaserausbau in Hessen: Zwei Drittel der Haushalte angeschlossen

Glasfaserausbau in Hessen - Zwei Drittel der Haushalte angeschlossen

Bis 2030 soll es in ganz Hessen Glasfaser geben - der Ausbau stockt allerdings in vielen Orten.
© dpa

Bis 2030 soll es in ganz Hessen Glasfaser geben - der Ausbau stockt allerdings in vielen Orten.

Wie steht es um den Glasfaserausbau in Hessen? Bis 2030 will Hessen landesweit eine Abdeckung mit Glasfaser erreichen.  Auf FFH-Anfrage hat das hessische Digitalministerium jetzt erklärt, dass bis Ende Mai diesen Jahres 66 Prozent der Haushalte mit Gigabit-Anschluss versorgt waren.

Die "Ausbaudynamik" in Hessen sei weiter sehr hoch. Bei Schulen und Krankenhäusern besonders: 96,3 Prozent aller rund 2.000 hessischen Schulen sind laut Digitalministerium gigabitfähig angeschlossen, ebenso 98,4 Prozent der hessischen "Plankrankenhäuser". 

CDU-Fraktionschefin lobt Ausbau-Tempo

Laut CDU-Fraktionschefin Ines Claus gehört Hessen beim Internet zu den bestversorgten Flächenländern mit einer der bundesweit höchsten Ausbaugeschwindigkeiten: "Mehr als zwei Drittel aller Haushalte und nahezu alle Schulen und Krankenhäuser verfügen heute über einen gigabitfähigen Internetanschluss." Kennzahlen zum Ausbau der digitalen Infrastruktur in Hessen zeigt auch ein Dashboard.

Viele wünschen sich Anschluss

Der Glasfaserausbau in Deutschland hat zwar an Tempo zugelegt, dennoch bleiben viele Wünsche nach einem superschnellen Internetanschluss einer aktuellen Umfrage zufolge bislang unerfüllt.

30 Prozent wollen Glasfaser

Bei der repräsentativen Umfrage im Auftrag des Vergleichsportals Verivox gaben rund 30 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher an, an einem Glasfaseranschluss im Haus interessiert zu sein, aber derzeit keinen bekommen zu können - entweder weil bei ihnen noch keiner verlegt wurde oder weil sie als Mieter nicht selbst über den Anschluss des Hauses an das Glasfasernetz entscheiden könnten.

Schnelles Internet vor allem in den Städten

Verivox-Manager Jens-Uwe Theumer sagt, oft konzentrierten sich die verfügbaren Anschlüsse noch auf Metropolregionen. Hingegen ziehe der ländliche Raum nur langsam nach, obwohl dieser in puncto Bandbreite am meisten aufzuholen habe.

Keine "weißen Flecken"?

Das hessische Digitalministerium sagt hierzu auf FFH-Anfrage: Es seien "in allen Kommunen Glasfaserkabel bis in die Verteilerkästen gelegt", also gebe es keinen Unterschied zwischen Großstädten und ländlichen Gemeinden. Die im "Glasfaserpakt" beteiligten Unternehmen hätten zudem zugesagt, "Ausbauvorhaben möglichst flächendeckend zu gestalten".

Es gibt aber "Rosinenpickerei"

Immer wieder gibt es dennoch Beispiel in Hessen, wo Unternehmen kleinere Ortsteile nicht anschließen wollen, weil es dort wegen einer zu geringen Zahl von Bewohnern, die Verträge unterschreiben, schlicht unrentabel sei. Jüngstes Beispiel hierfür ist Taunusstein. Die kleineren Stadtteile könnten am Ende nur mit Steuergeldern mit Glasfaser versorgt werden, fürchtet der Bürgermeister.

 

Taunusstein und Idstein Blockiert Telekom Glasfaser-Ausbau?

Immer noch warten viele Hessen auf schnelles Internet. Mit einer fragwürdigen…

Deutschlandweit jeder vierte Haushalt angeschlossen

Digital- und Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) sagt: "So schnell wie jetzt ging es noch nie voran". Nach Wissings Angaben war Ende 2022 rund jeder vierte Haushalt in der Bundesrepublik mit einem Glasfaseranschluss versorgt. Die Bundesregierung hat vor einem Jahr die Gigabitstrategie verabschiedet - ein Paket verschiedener Maßnahmen zum schnelleren Ausbau.

Kabel sollen schneller verlegt werden

Unter den Maßnahmen hob Wissing die Verabschiedung der DIN-Norm 18220 hervor, mit der das alternative Kabel-Verlegeverfahren Trenching erleichtert werden soll. Beim Trenching werden Glasfaserkabel nicht in tiefen Gräben verlegt, die aufwendig ausgebaggert werden müssen, sondern in deutlich weniger tiefen Schlitzen, die in Straßen und Gehwege gefräst werden.

Landwirte helfen mit

In Hessen gab es hierzu sogar ein Pilotprojekt mit dem "Landwirtschaftlichen Maschinenring Hessen" , wo Landwirte mit geeigneten Maschinen für die Verlegung der Kabel im Einsatz waren. Im Kreis Darmstadt-Dieburg sind sie das zum Beispiel aktuell noch.


Fragen und Antworten zum Thema finden Sie in unserem FAQ-Artikel zum Glasfaser-Ausbau


Häufiges Problem Überbau

Oft kommt es an einigen Orten zu einem Überangebot, und andere gehen komplett leer aus. Die Bundesregierung will deshalb künftig stärker im Blick haben, wo in Deutschland Glasfaser-Kabel verlegt werden. Das Ministerium für Digitalisierung teilte mit, dass eine Monitoringstelle zur Erfassung doppelter Glasfaserbauvorhaben eingerichtet worden sei.

Anbieter bauen, obwohl Anschlüsse vorhanden sind

Es geht um den sogenannten Überbau: Hierbei wollen Konzerne wie die Deutsche Telekom auch dort Kabel verlegen will, wo andere, meist kleinere Firmen bereits tätig waren. Während mancherorts doppelt gebaut wird, fehlen andernorts die Bagger, und manche Haushalte bekommen gar kein Glasfaser. 

Vor allem Telekom sorgt für Unmut

Der Glasfaser-Ausbau der Deutschen Telekom sorgt bei den Stadtwerken für Unmut und Besorgnis. In einer Umfrage des Branchenverbands VKU gaben 41 von 66 kommunalen Unternehmen an, dass es einen "Überbau" bei ihnen gebe oder dass sich dieser abzeichne. Die Kritik der Stadtwerke gilt vor allem der Telekom.

Telekom weist Kritik zurück

Als Reaktion auf die Kritik sagte ein Telekom-Sprecher, dass es falsch wäre, "die Dynamik im Ausbau durch politische Eingriffe zu bremsen". Stattdessen müsse die Ausbaudynamik erhöht werden, etwa durch schnellere Genehmigungen, alternative Verlegemethoden und durch Kooperationen. So erreiche Deutschland auch seine Ausbauziele für "FTTH" (Fiber to the Home - Glasfaser bis in die Wohnung).

Auch interessant
Auch interessant

Der Glasfaser-Ausbau ist ein Thema, das in Hessen viele Menschen bewegt. In…

Google hat nach jahrelangem Tauziehen seinen Plan aufgegeben,…

Gut versteckt in der Suche gibt es ein Tool, das aus zwei Emojis eine neues…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop