Nachrichten > Top-Meldungen, Osthessen >

Innenministerium verbietet Hammerskins - Durchsuchungen auch in Hessen

Durchsuchung im Landkreis Fulda - Neonazi-Gruppe "Hammerskins" verboten

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat den rechtsextremistischen Verein «Hammerskins Deutschland» sowie seine regionalen Ableger und die Teilorganisation «Crew 38» verboten.
© dpa

Schlag gegen Rechtsextremismus: Am frühen Morgen haben Einsatzkräfte der Polizei auch Objekte in Hessen durchsucht (Symbolbild).

Schlag gegen die rechtsextreme Szene in Deutschland, auch bei uns in Hessen. Bundesinnenministerin Faeser (SPD) hat den rechtsextremistischen Verein "Hammerskins Deutschland" verboten. In Hessen durchsuchten Einsatzkräfte die Wohnung eines 41-Jährigen im Landkreis Fulda, wie das LKA auf FFH-Nachfrage bestätigte.

Der Beschuldigte sei bei der Razzia nicht angetroffen worden, hieß es vom Landeskriminalamt. Auch die regionalen Ableger des Vereins und die Teilorganisation "Crew 38" wurden verboten.

Durchsuchungen in zehn Bundesländern

Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, durchsuchten Einsatzkräfte der Polizei am frühen Morgen Wohnungen von 28 mutmaßlichen Mitgliedern des Vereins. Durchsucht wurden Objekte in zehn Bundesländern: Hessen, Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen.

Harter Schlag gegen organisierten Rechtsextremismus

Das Verbot sei "ein harter Schlag gegen den organisierten Rechtsextremismus", sagte Bundesinnenministerin Faeser. Damit werde "ein klares Signal gegen Rassismus und Antisemitismus" gesetzt. 

Gegen verfassungsmäßige Ordnung

Der Verein richte sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung, gegen den Gedanken der Völkerverständigung, so die Begründung. Bei Konzertveranstaltungen der Gruppe würden auch Nicht-Mitglieder mit rechtsextremistischem Gedankengut ideologisiert.

Razzia lange vorbereitet

Die Razzia von Bund und Ländern sei über ein Jahr lang vorbereitet worden, heißt es. Auch mit US-Partnerbehörden sei kooperiert wurden.

Ableger aus den USA

Die Neonazi-Gruppe ist ein Ableger einer Gruppierung aus den USA und existiert in Deutschland seit Anfang der 1990er Jahre. Zu den rechtsextremistischen Vereinigungen, die in den vergangenen Jahren verboten wurden, zählen unter anderem "Combat 18" und "Nordadler". Laut Ministerium ist es das 20. Verbot einer rechtsextremistischen Vereinigung durch das Bundesinnenministerium.

Auch interessant
Auch interessant

Hessen führt als erstes Bundesland Ukrainisch als zweite Fremdsprache an den…

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat in einer Live-Debatte im…

Feucht-fröhlich und offenbar etwas zu laut. Eine CDU-Party im…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop