Nachrichten > Top-Meldungen >

Kriminalstatistik 2023: Mehr Gewalt und junge Tatverdächtige

Kriminalstatistik 2023 - Mehr Gewalt und junge Tatverdächtige

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD, rechts) und Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA, links), präsentieren die Polizeiliche Kriminalstatistik 2023.
© dpa

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD, rechts) und Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA, links), präsentieren die Polizeiliche Kriminalstatistik 2023.

Die Polizei hat im vergangenen Jahr in Deutschland so viele Straftaten registriert wie seit 2016 nicht mehr. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl um 5,5 Prozent, wie Bundesinnenministerin Faeser bei der Vorstellung der jährlichen Kriminalstatistik mitteilte.

Laut der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2023 nahm auch die Gewaltkriminalität zu.

Corona, Inflation und Zuwanderung

Das Bundeskriminalamt sieht für den Anstieg drei wichtige Hauptgründe: Nachwirkungen der Corona-Pandemie, die hohe Inflation sowie eine starke Zuwanderung innerhalb eines kurzen Zeitraums, die für den Einzelnen zu schlechteren Integrationschancen führen kann.

5,94 Millionen Straftaten

Im Jahr 2023 wurden bundesweit rund 5,94 Millionen Straftaten statistisch erfasst. Das sind 5,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch wenn man ausländerrechtliche Verstöße nicht berücksichtigt, liegt der Anstieg immer noch bei 4,4 Prozent.

Inhalt wird geladen

Anstieg 2022 noch höher

Im Jahr 2022 war der Anstieg der Kriminalität sogar noch höher gewesen: Damals hatte die Polizei rund 5,63 Millionen Straftaten registriert, was einem Plus von 11,5 Prozent entsprach.

Pandemie erst als Bremse und dann als Verstärker für Kriminalität

Allerdings hatte hier noch der Corona-Effekt eine starke Rolle gespielt. Denn aufgrund der staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie in den Jahren 2020 und 2021 hatte es in den Vorjahren weniger Tatgelegenheiten gegeben - zum Beispiel für Taschendiebe, da sich weniger Menschen im öffentlichen Raum begegneten.

Gewaltkriminalität auf höchstem Stand seit 2007

Die Gewaltkriminalität nahm im Jahr 2023 laut Statistik um 8,6 Prozent auf knapp 214 100 Fälle zu. Sie erreichte damit den höchsten Stand seit 2007. Der Anstieg der ausländischen Tatverdächtigen fiel mit 14,5 Prozent höher aus als bei den deutschen Tatverdächtigen mit einem Plus von 2,2 Prozent.

Mehr als 13 Prozent der Tatverdächtigen sind minderjährig

Das erklärt vielleicht zum Teil auch einen weiteren besorgniserregenden Befund der Statistik: Die Zahl der minderjährigen Straftäter nimmt weiter zu. Gehörten im Jahr 2022 bundesweit 13,4 Prozent aller Tatverdächtigen zur Gruppe der Kinder und Jugendlichen, so stieg ihr Anteil im vergangenen Jahr auf 13,8 Prozent.

 

Mehr Kriminalität: Faeser fordert hartes Durchgreifen des Rechtsstaates

Mehr Diebstähle, mehr Gewaltdelikte: Die Zahl der Straftaten in Deutschland ist…

Auch interessant
Auch interessant

Ab Anfang 2025 müssen Beitragszahler mit einer Erhöhung der…

Die Zahl von Straftaten mit politischem Hintergrund ist im vergangenen Jahr mit…

Drei Tage nach dem Attentat auf den slowakischen Regierungschef Robert Fico muss…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop