Nachrichten > Top-Meldungen >

Geldstrafe für AfD-Höcke: Verwendung verbotener NS-Parole

Verbotene NS-Parole verwendet - Geldstrafe für AfD-Politiker Höcke

Höcke verzieht das Gesicht.
© dpa

Der AfD- Politiker Höcke ist zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil er eine verbotene SA-Parole in einer Rede verwendet hat.

Das Landgericht Halle hat am Dienstagabend eine Geldstrafe gegen den AfD-Politiker Björn Höcke verhängt. Er wurde wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen schuldig gesprochen.

öcke muss nun 100 Tagessätze zu je 130 Euro zahlen. Der 52-Jährige hatte bestritten, wissentlich eine verbotene SA-Parole verwendet zu haben. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig; Höcke kann innerhalb einer Woche Revision einlegen.

Kontroverse Rede von Höcke

Im Mittelpunkt des Falls steht eine Rede Höckes aus dem Mai 2021 in Merseburg, Sachsen-Anhalt. Dabei hatte er gesagt: "Alles für unsere Heimat, alles für Sachsen-Anhalt, alles für Deutschland". Dieser Ausspruch wird als eine verbotene NS-Parole eingestuft. Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich sechs Monate Freiheitsstrafe auf Bewährung und eine Zahlung Höckes von 10.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen gefordert. Höckes Verteidiger plädierten hingegen auf Freispruch, da bei der Veranstaltung kein Bezug zur NS-Zeit erkennbar gewesen sei.

Keine unmittelbaren Konsequenzen für politische Karriere

Trotz des Urteils sieht Höcke keine direkten Auswirkungen auf seine politische Laufbahn. Er bleibt Landeschef der als rechtsextrem eingestuften und vom Verfassungsschutz beobachteten Thüringer AfD. Auch auf seine Spitzenkandidatur bei der kommenden Landtagswahl in Thüringen hat das Urteil keine unmittelbare Auswirkung.

Erneute Anklagen drohen

Höcke sieht sich allerdings weiteren juristischen Herausforderungen gegenüber. So wird ihm vorgeworfen, die strittige Parole "Alles für Deutschland" erneut bei einem Auftritt in Gera verwendet zu haben. Dabei soll er das Publikum zu der verbotenen Äußerung animiert haben. Zudem wurde am Landgericht Mühlhausen eine Anklage gegen ihn wegen Volksverhetzung zugelassen. 

Inhalt wird geladen
Auch interessant
Auch interessant

Im US-Präsidentschaftswahlkampf haben sich Donald Trump und Joe Biden…

Ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts in Münster hat die Debatte über ein…

Nach dem Urteil des nordrhein-westfälischen Oberverwaltungsgerichts zur AfD wird…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop