Nachrichten > Top-Meldungen >

Norwegen, Spanien und Irland erkennen Palästina als Staat an

Palästina-Anerkennung - Norwegen, Spanien und Irland sagen Ja

© dpa

Norwegen, Spanien und Irland weden Palästina als eigenen Staat anerkennen. (Symbolbild)

Norwegen, Spanien und Irland haben angekündigt, einen palästinensischen Staat anzuerkennen. Die Ankündigung soll am Dienstag umgesetzt werden. Norwegen hat dies bereits in der Nacht auf Dienstag in Kraft gesetzt, wie das norwegische Außenministerium bestätigte. Irland und Spanien planen ebenfalls, dies am Dienstag offiziell zu machen.

Mit dieser Entscheidung hoffen die Regierungen, mehr Bewegung in die Bemühungen um eine Zweistaatenlösung zwischen Israel und Palästina zu bringen.

Irland betont Bedeutung der Anerkennung

Irlands Regierungschef Simon Harris erklärte gegenüber der britischen Nachrichtenagentur PA, dass eine Zweistaatenlösung nur möglich sei, wenn beide Staaten anerkannt würden. Er betonte, dass sie die Hoffnung und das Ziel einer solchen Lösung aufrechterhalten wollen, auch wenn andere versuchen, es zu zerstören.

Deutsche Regierung bleibt vorsichtig

Obwohl viele Länder Palästina als Staat anerkennen, gilt dies nicht für einflussreiche westliche Nationen wie die USA, Großbritannien und die Mehrheit der EU-Staaten. Deutschland plant laut Bundeskanzler Olaf Scholz derzeit nicht, Palästina als eigenen Staat anzuerkennen. Scholz erklärte, dass es keine Klarheit über das Staatsgebiet und andere Fragen gebe und eine verhandelte Lösung zwischen Israel und den Palästinensern notwendig sei.

Norwegen überreicht Dokumente

Norwegens Außenminister Espen Barth Eide überreichte dem palästinensischen Premierminister Mohammad Mustafa ein Dokument, das die offizielle Anerkennung bestätigt. Eide betonte bei einem Treffen mit Kollegen aus Spanien und Irland, dass diese Anerkennung dem Prozess neuen Schwung verleihen könnte und eine Zweistaatenlösung der einzige Weg zum Frieden sei.

Reaktionen in Spanien und Irland

In Spanien soll der Ministerrat die Anerkennung am Dienstagnachmittag billigen. In Irland ist zunächst eine Kabinettssitzung geplant, gefolgt von einer Diskussion im Parlament am Nachmittag.

Israelische Reaktionen auf die Anerkennungen

Die israelische Regierung reagierte empört auf die Ankündigungen und rügte die Botschafter der drei Länder. Am Freitag gab Israel bekannt, dass es Einschränkungen für die Arbeit spanischer Diplomaten verhängt. 

Auch interessant
Auch interessant

Die Bundesregierung hat der Ukraine erlaubt, von Deutschland gelieferte Waffen…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop