On AirGuten Morgen, Hessen! >

Kinderbücher als Polizeimeldung mit Andreas Kohl

Kinderbücher als Polizeimeldung - FFH-Reporter Andreas Kooohl am Werk

Es ist wieder Buchmesse-Zeit in Frankfurt. Und wir schicken wieder den besten Kindergeschichten-Vorlese-Onkel überhaupt. FFH-Reporter Andreas Kohl erzählt die Kinderbuch-Klassiker so, wie sie wirklich waren: Als gnadenlose Polizeimeldung voller Dramatik und Verbrecher.

Sei es das skandalöse Versagen des Jugendamtes im Falle des kleinen Mowgli, der jahrelang ohne Aufsichtsperson im Dschungel leben musste oder die erschütternde Ausweisung des jungen Jims aus dem Zwei-Berg-Königreich Lummerland: Diese Themen bewegen die Kinderzimmer Hessens - und wir berichten natürlich darüber.

Nachdem sich FFH-Reporter Andreas Kohl schon mehrfach die klassischen Märchen vorgenommen hat, sind nun die moderneren Kinderbücher dran und werden von ihm in einen Polizeibericht verwandelt. Hoch dramatisch und sehr lustig...

Hättet ihr die Geschichten direkt erkannt?

Das kleine Gespenst

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Ein Paranormales Phänomen lähmt derzeit das öffentliche Leben in der malerischen Kleinstadt. Eulenberg Augenzeugen sprechen von einer Art geschwänzt. Da soll allerdings nicht Vaitshain, sondern schwarz wie der Tod. Und das greift am hellichten Tag an. Bei uns das praktisch dauernd Geisterstunde, sagte mir der schreckensbleiche Bürgermeister. Die übersinnliche Arsch Scheidung hat bereits die Rathaus angestellten terrorisiert und Kinder beim Schulausflug einer Heiden Angst eingejagt. Höhepunkt Horrorhaus war kürzlich die drei Hundert fünf und zwanzig Jahr Feier der Stadt als das Wesen aus der Hölle. Die Darsteller des historischen Schauspiel zur Angriff, das die pure Panik schildert. Mir das ein Notfallseelsorger. Offenbar geht der Spuk von der Burg über der Stadt aus. Selbst die Turmuhr ist in Mitleidenschaft gezogen. Seit Beginn des Albtraums geht die zwölf Stunden vor Andreas Khol Eulenberg

Das Dschungelbuch

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Es ist eine erschütternder Fall, bei dem das Jugendamt dramatisch versagt hat. Völlig verwahrlost wächst ein junger im Urwald auf. Ohne Eltern, ohne Schule und sogar ohne Smartphone Mogli teilt sich eine Höhle mit Wölfen. Den Geruch kann sich jeder vorstellen, der schon mal im Zoo war. Seine prekäre Situation spitzt sich sogar noch zu, als sie eine Horde, höchst aggressiver Affen kidnappt, angeführt von einem größenwahnsinnigen Orang Utan. Kaum befreit gerät der minderjährige erneut. In Lebensgefahr Fass fällt er einem tollwütigen Tiger zum Opfer. Und das er mit ner eines infernalischen Waldbrandes. Angesichts dieser Hölle aus Feuer und wilden Bestien ist das unerträglich. Zynisch, dass ein Bär dem traumatisierten Kind noch rät, Probier 's mal mit Gemütlichkeit Andreas Khol Regenwald hausen

Michel aus Lönneberga

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Er ist nur ein kleiner Junge, aber er stürzte in malerischen Hof. Card holte ins komplette Chaos. Eine Suppenschüssel geht zu Bruch, weil er halb wahnsinnig vor Gier den Kopf reinsteckt und nicht mehr rausbekommt. Als ihn sein Vater mit den Nerven völlig am Ende in den Schuppen sperrt, vernichtet Michel binnen weniger Stunden die gesamten Wurst Vorräte des Hofes. Ein Alptraum für seine Familie. Die Magd Lina und den Knecht Alfred. Trauriger Höhepunkt des Unfalls waren Terrors. Der verhaltensauffällige Minderjährige bringt seine Schwester Ida in Lebensgefahr, als er sie an den Fahnenmast hängt. Gerade als ganz Lönneberga zum Feiern kommt die Dorfbewohner Kraus, das vor dem Kleinkriminellen sein Gewehr. Die Büssow ist zum Glück nur eine Attrappe aus Holz. Das ist kein Unfug mehr. Das ist Anarchie, sagte mir ein fassungslose Polizeisprecher Andreas, Khol Switzerland

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Millionen Menschen geht dieses Drama eines Waisenjungen an die Nieren, vertrieben von Lummerland Gewaltherrscher Alfons, dem Viertel vor. Zwölften beginnt für den aufgeweckten Jim eine beispiellose Oddysee an Bord einer Lok. Ohne jeden Komfort entkommt er mehrfach nur knapp dem Tod. Zusätzlich bedroht von Hunger Heimweh und den gesundheitsgefährdenden ab. Garson der Lokomotive Lokführer L aus El fungiert dabei als Bodyguard und Vater. Den Germany hatte ohne Lukas wir euch gar Arsch gewesen. Der Typ hat echte Endzweck, schwärmt der sympathische Teenager nach seiner Heimkehr. Nicht Lummerland selbst, sondern auf einer privat Insel vor der Küste. Äußerlich ist der Jugendliche unversehrt, sagt mir der AMD Arzt. Aber die monatelang Strapazen haben seelisch sicher tiefe Spuren hinterlassen. Andreas Khol, Hauptstadtstudio Lummerland

Ronja Räubertochter

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Es ist das erschütternde Beispiel für die wachsende Macht Krimineller Clarens eben Mattis Wald kämpfen zwei verfeindete Großfamilien erbitterte um die Vorherrschaft bei Straßenkriminalität und Wegelagerei. Die Situation eskaliert, als ich die Tochter du so einen Clanchefs man dem Sohn des anderen verbindet. Die beiden minderjährigen sehen nur einen aus. Weg Sie brechen aus, flüchten, verlassen ihre Familien und gründen eine eigene Räuberhöhle. Bedroht von Kleinkriminellen Crau Gnomen. Um brutalen wild Truden nach dem vergeblichen Kampf ihre Kinder zurückzugewinnen, schließen sich die beiden Klans am Ende zusammen. Die Polizei machtlos. Die hat sich längst aus dem Problembezirk dort zurückgezogen. Andreas Khol, Waldburg

Die kleine Hexe

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Das macht fassungslos. Die Zar Krimineller Senioren steigt seit Jahren dramatisch an. Jüngstes Opfer einer ein Hundert sieb und zwanzig Jahre alte Frau, die mit ihrem Raben friedlich in einem denkmalgeschützten Fachwerkhaus im Wald lebt. Bei einem alten Nachmittag auf dem Blocksberg wird ihr Besen von gewaltbereiten Kreisen verbrannt. Ein ganz schlimmer hoch po Kuss ihr verzweifelter Versuch bei den Täterin durch gute Taten. Doch noch irgendwie Anschluss zu finden, scheitert und treibt die ein Hundert sieb und zwanzigJährige zur Selbstjustiz. Sie wirft Bücher und Besen der bösen alten auf den Scheiterhaufen. Ihr Anwalt sagt Wir plädieren auf verminderte Schuldfähigkeit, altersbedingt Andreas, Kohl, Hack singen

Der Grüffelo

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Es ist so ein Fall der überdeutlich, dass erbarmungslose Gesetz der Natur zeigt. Fresno und gefressen werden das potentielle Opfer, eine unschuldige Maus, ein Fuchs, eine Eule und eine Schlange wollen ihr an die kleine Gurgel. Doch der rotzfrech Teenager kann sich mit einer Lüge retten. Sie sei mit einem echten Monster befreundet, so die Maus und aus Habel, schreckliche Klauen und Zähne, um Tiere zu kauen. Die Ereignisse überschlagen sich. Azéma aus wenig später tatsächlich einem solchen Monster begegnet. Auch das will natürlich die Maus umbringen. Doch weil alle Tiere flüchten, sie die beiden gemeinsam sehen, glaubt die Bestie. Die Maus sei mega gefährlich und flüchtet jetzt selbst. Das war eindeutig eine Vorspiel. Leung falscher Tatsachen sagte mir ein Polizeisprecher. Aber bald so aus Notwehr geschah, werden wir auf ein Ermittlungsverfahren verzichten. Andreas Khol erbeuten

Das Sams

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Es ist so ein Samstag, also das absolute Chaos beginnt. Ein Krimineller kleinwüchsiger mit dickem Bauch Nüsse sich bei einem langweiligen Büroangestellten zuhause ein. Dort arbeitet er sich einmal quer durch Strafgesetzbuch Beleidigung Nötigung Diebstahl Sachbeschädigung. Die Mietwohnung gleicht schon kurzer nach einem Ort der Zerstörung. Auch die vermied drinnen ist schon wenige Stunden später psychisch zermürbt. Auch durch zahlreiche Schmäh Gedichte des Unbekannten Zeugen sagen. Immerhin ließ der merkwürdige Chnum dem Angestellten, der ihn beherbergt, jeden Wunsch von den Augen ab. Nach einer Woche aber ist der Spuk vorbei. Der Erzwagen auf der Täter spurlos verschwunden. Der Büroangestellte verzweifelt ein klarer

Der Räuber Hotzenplotz

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Die Strafe Akte schwerer Mundraub, Entführungen Menschenhandel der Täter. Eine einmal Nami bewaffnet mit sieben Messern und Anna Pfeffer Pistole. Zuerst fällt ihm eine alte Dame zum Opfer. Die bringt der Verbrecher nicht nur um größere Mengen, Bratwurst mit Sauerkraut, sondern auch um ihre geliebte Kaffeemühle. Zwei Jugendliche, die den Räuber stellen wollen, nimmt er gefangen. Für sie beginnt ein tagelanges Martyrium. Nur durch Zauberei wird der Täter gefasst und die Kaffeemühle sichergestellt. Die jungen Hobby Detektive kommen frei. Äußerlich fast unversehrt, aber sicherlich ganz schwer traumatisiert. Andreas Khol, Dümpel Moos

Die kleine Raupe Nimmersatt

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Es ist so eine beispiellose Fress Radio und der wohl schlimmste Mundraub aller Zeiten. Der Täter, ein Tier Grün haarig. Hässlich wie die Nacht mit einem Apfel fänd am Montag an. Am Dienstag sind es schon zwei Birnen, die das nicht einmal Finger. Große Beast durchbohrt am Samstag. Schließlich eskaliert die Heißhungerattacken völlig unter anderem Käse, ein Lolli und ein Stück Schokoladentorte fallen dem Schädling zum Opfer, war ein kulinarischer Amoklauf, sagte ein Polizeisprecher. Von dem Täter fehlt noch immer jede Spur. Vermutlich hat er nach der Tat sein Aussehen verändert. Der Sachschaden liegt im zweistelligen Bereich. Zurückbleibt auch ein völlig durchlöchert des Buch Andreas Khol Mampf hausen

Pipi Langstrumpf

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Es ist unfassbar, was ich in dem heruntergekommenen Haus abgespielt haben muss. Ein kleines Mädchen hat dort auf mal jahrelang in völlig desolaten Verhältnissen gelebt. Zusammen mit einem Affen und an Pferd. Das äußerlich sehr robuste Kind mit roten Zöpfen und Ringel sorgen, aß vom Fußboden und verschanzte sich vor seiner Umgebung hinter einem Geflecht aus Lügengeschichten. Die Eltern unauffindbar. Befragungen der beiden Nachbarskinder. Tommy und Annika sollen nun die Hintergründe klären, versteht die haben die Aufsichtsbehörden offenbar völlig versagt. Andreas Khol IKEA hausen

Heidi

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Es ist so ein Schicksal, das einen wirklich zu Tränen rührt. Ein Waisenmädchen, lieblos abgeschoben zu einem Berg Schrat in einer Hütte, ohne fließendes Wasser und sogar ohne WLAN. Zusammen. Mit einem Schulschwänzer muss sie kleiner bei Wind und Wetter Ziegen hüten. Dann wird es nach Frankfurt weitergereicht. Als lebende Spielzeug eines reichen Mädchen im Rollstuhl. Als bei ihr eine schwere Depression diagnostiziert wird, darf das Kind zurück in die Heimat. Der Fall der kleinen Haar sorgt weltweit für Schlagzeilen. Und offenbar nicht nur das völlige Versagen des Sozialsystems. Es ist auch ein schwerer Image-Schaden für das Musterland Schweiz Andreas Khol Erbarmen im Kanton Kraus

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

erzählt von FFH-Reporter Andreas Kohl

Das ist einfach nur widerlich. Ein Unschuldiger Maulwurf wird Opfer einer Attacke mit einem Stück Stuhlgang. Seine Suche nach dem Täter einer Oddysee Befragungen verdächtiger Tiere erweisen sich nicht nur als erfolglos Der Star kurzsichtige ja. Fast blinde Geschädigte wird mit Höß unappetitlichen Kotproben in Form von Flade Klecks nun Kugeln konfrontiert. Zum Täter, einem hässlichen Köter, führen ihn schließlich die Zeugen zweier Schmeißfliegen. Das Opfer dreht den Spieß aber um undekorierte entschuldigen mit einem Maulwurfshaufen der ganz besonderen Art ein nie dagewesener Fall von Selbstjustiz Andreas Khol Cup statt

nach oben