NachrichtenMagazin >

Große Glätte: Das kommt jetzt auf Hessen zu

Große Glätte - Das kommt jetzt auf Hessen zu

"Krasse Zeiten kommen da beim Wetter auf uns zu", sagt FFH-Meterologe Dr. Martin Gudd. Das aktuelle Wetter plus Niederschlags-Radar

Kälte und Schnee gehören in den Wintermonaten einfach dazu. Die weiße und schneebedeckte Landschaft sieht dann zwar wunderschön aus, birgt aber auch einige Tücken. Jetzt am Mittwoch und Donnerstag warnen die Behörden vor Glatteis und Eisregen im gesamten FFH-Land. Das könnte ein gefährlicher Weg für Autofahrer, Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer zur Arbeit und Schule werden.

Bei Eisregen, Blitzeis oder Schneefall ist Vorsicht geboten. Wir verlieren schneller die Kontrolle über das Fahrzeug oder rutschen auf dem Gehweg aus. Um das zu vermeiden, gibt es hier ein paar Tipps, um auch bei Glatteis den Tag gut und sicher hinter sich zu bringen. 

Glatteis: Wo und wann?

Martin Wetter Gudd sagt: Los geht`s ab Mittwochfrüh! Dann zieht von Südwesten her der Schnee heran. Zuerst erreicht er Südhessen, Rheinhessen und das Rhein-Main-Gebiet. Da es zunächst nur leicht schneit, dürfte es im Berufsverkehr am Morgen noch nicht allzu problematisch werden. Krasser wird es beim Wetter dann ab den Vormittagsstunden. Denn dann verstärken sich die Schneefälle deutlich und breiten sich gleichzeitig im großen Rest von Hessen aus. Das bedeutet speziell in einem Streifen quer durch Rhein-Main, Mittel- und Osthessen sowie in Teilen von Nordhessen immer mehr Schnee, der liegenbleibt. Es muss dann auch immer mehr mit schneebedeckten und teils gefährlich glatten Straßen gerechnet werden.

Und nicht nur das: In Südhessen kommt bis gegen Mittag auch Eisregen dazu, der sich auf den Schnee legt und die Glätte weiter verschärfen dürfte. So ziehen sich Schnee und Eis durch den Mittwoch, und vor allem im Berufsverkehr am Nachmittag und Abend müssen wir uns auf erhebliche Beeinträchtigungen einstellen. 

> Das aktuelle Wetter plus Niederschlagsradar

Zwei kleine Regionen in Hessen bleiben bei all dem außen vor: Einmal der äußerste Norden des Landes, in etwa nördlich von Kassel. Dort schneit es insgesamt wohl nur leicht. Und zum anderen der äußerste Süden an der Grenze zu Baden-Württemberg: Dort dürfte es mit +4 Grad so mild werden, dass die Glätte am Mittwoch zumindest zeitweise mal aufhört.

Am Donnerstag gibt es vor allem nachts, morgens und vormittags noch Schneefall, im Süden auch noch Eisregen. Beides verabschiedet sich so langsam aus Hessen, aber es muss dann eben im Berufsverkehr am Morgen weiter mit vielen gefährlich glatten Straßen gerechnet werden. Wenn Schnee und Eis sich verzogen haben, kommt später am Tag etwas die Sonne hervor, und dann geht es bei uns noch frostiger weiter als bisher.

Tipps für Autofahrer

Allgemeine Tipps:

  • Generell empfiehlt der ADAC, das Auto bei vorhergesagtem Eisregen oder Blitzeis lieber stehenzulassen.
  • Zur Sicherheit sollten immer Eiskratzer, Handbesen und Abdeckfolie für die Windschutzscheibe vorhanden sein – Wichtig: Am besten nicht im Auto, sondern der Garage aufbewahren.
    • Extras im Auto sind Defroster-Spray, ein Starthilfekabel oder eine Wolldecke zum Abdecken der Windschutzscheibe.
  • In der Scheibenwischanlage sollte auf jeden Fall genug Frostschutzmittel vorhanden sein. Ergiebiger ist es in der Regel, wenn man das Wischwasser auch im Winter mit einem Konzentrat und destilliertem Wasser herstellt.
  • Ist die Autotür zugefroren, sollte sie auf keinen Fall mit Gewalt aufgezogen werden. Zunächst sollte man vorsichtig gegen die Autotür drücken. Im besten Fall lässt sich so Eis aus den Zwischenräumen der Dichtungen lösen. Wenn das nicht hilft, kann man sich eine mit heißem Wasser gefüllte Wärmeflasche nehmen und diese rund um den Türrahmen ans Blech drücken. Funktioniert auch das nicht, kann man heißes Wasser aus der Leitung rundum auf den Türrahmen gießen. Allerdings nicht über die Scheibe gießen: Durch den plötzlichen Temperaturanstieg kann sie reißen oder gar platzen. 
  • Lassen sich die Türen nicht aufschließen, sollte ein Türschlossenteiser zu Hand genommen werden; Am besten ist es, die Schlösser schon vor dem Frost mit einem Mittel zu behandeln – Bei Autos mit einer Zentralverriegelung ist das natürlich kein Problem. Sollte man keinen chemischen Türschlossenteiser zur Hand haben, ist Desinfektionsmittel eine Alternative, wenn es Alkohol enthält. Zur Vorbeugung lassen sich die Türschlösser mit Grafit schützen oder regelmäßiges Einölen hilft.
  • Damit die Scheibenwischer nicht festfrieren, sollte man abends zugeschnittene Kartons unter die Wischerarme klemmen, sie nach oben klappen, oder mit einer Isolationsfolie bedecken.
  • Je höher die Luftfeuchtigkeit im Auto, desto eher friert die Scheibe sogar von innen zu. Dagegen kann schon helfen, einfach die Schuhe abzuklopfen, falls sie mit Schnee bedeckt sind. Auch eine saubere Windschutzscheibe ist förderlich, weil Schmutz Feuchtigkeit bindet.

Beim Losfahren:

  • Beschlagen der Scheiben verhindern, indem direkt die Defrostereinstellung aktiviert wird. Wenn nicht vorhanden, sollten das Gebläse und die Temperatur auf die höchste Stufe gestellt werden.
  • Den Wagen nicht im Stand warmlaufen lassen: Das schadet dem Motor und ist verboten.
  • Bei glatter Fahrbahn kann man bei einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe notfalls im 2. Gang anfahren, um das Durchdrehen der Räder zu vermeiden. Bei einem Automatikgetriebe, falls vorhanden, das Winterprogramm auswählen.

Während der Fahrt:

  • Sollte man bereits im Auto unterwegs sein und vom Eisregen überrascht werden, empfiehlt der ADAC notfalls eine Pause einzulegen oder gar auf den Streudienst zu warten.
  • Den Tank im Winter nie bis auf den letzten Tropfen leerfahren: Nicht nur fürs Fahren, sondern auch die Heizung. Wenn die an ist, wird nämlich mehr Sprit verbraucht.
  • Allgemein gilt, den Abstand zu anderen Verkehrsteilnehmern zu vergrößern, umsichtiger und langsamer zu fahren. Merke: Der Bremsweg ist bei Glätte und Schnee deutlich länger. 
  • Radfahrer sollten das Rad bei Eisregen auf jeden Fall stehen lassen.
  • Wer trotz Eisregen zu Fuß unterwegs ist, sollte vorsichtig sein. Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie empfiehlt in diesem Fall den sogenannten Pinguingang. Das heißt: Langsame und kleine Schritte. Den Körper dabei leicht nach vorne beugen und den Körperschwerpunkt auf das vordere, auftretende Bein verlagern.

Der Pinguingang - sicher auf Eis gehen

So seid ihr sicher bei Glätte unterwegs. Evren Gezer machts vor.

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie empfiehlt den Blick auf erfahrene Eisläufer - Pinguine.

  • Normalerweise liegt der Körperschwerpunkt beim Gehen genau in der Körpermitte, verteilt auf beide Beine.
  • Die Beine stehen nicht im Rechten Winkel zum Boden, wenn sie das Körpergewicht tragen. Auf Eis kann dies zu Stürzen führen.
  • Der Tipp: Um sicherer zu gehen, sollte der Körperschwerpunkt immer genau über dem vorderen Bein ausgerichtet sein. Der Fuß setzt mit ganzer Sohle auf. Die Schritte sind klein und langsam.
  • Stell dir einfach vor, du wärst ein Pinguin – und beweg dich wie er im Pinguin-Gang
Ginger Lemm

Autorin
Ginger Lemm

Auch interessant
Auch interessant

Der Winter kommt - und mit ihm Schnee, Glatteis und Vollsperrungen auf den…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop