Nachrichten > Top-Meldungen, Rhein-Main >

Vier Jahre Hanau: Faeser ruft zum Kampf gegen Rechtsextremismus auf

Rassistischer Anschlag in Hanau - Gedenken am vierten Jahrestag

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat am vierten Jahrestag des rassistischen Anschlags in Hanau zum Kampf gegen Rechtsextremismus aufgerufen. Sie betonte die Wichtigkeit, sich gegen Rechtsextremisten zu stellen, die Personen aufgrund ihrer Herkunft aus Deutschland verdrängen wollen.

Faeser sagte das nach der offiziellen Gedenkveranstaltung und versicherte, der Staat stehe an der Seite der Angehörigen. Sie unterstrich das staatliche Versprechen, alle Menschen unabhängig ihrer Herkunft zu schützen.

Fehleraufarbeitung und Gedenken

Die Ministerin wies darauf hin, dass der Staat verpflichtet ist, die im Zusammenhang mit dem Anschlag begangenen Behördenfehler aufzuarbeiten und die Handlungsempfehlungen eines Untersuchungsausschusses umzusetzen. Am 19. Februar 2020 hatte ein Deutscher aus rassistischen Motiven neun Menschen in Hanau erschossen. Faeser hatte zuvor an einem stillen Gedenken mit Kranzniederlegung teilgenommen, bei welchem auf politische Reden verzichtet wurde, um den Wunsch der Opferangehörigen zu respektieren.

Politiker äußern sich zum Rechtsextremismus

Der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) äußerte sich kritisch über den Fortschritt im Kampf gegen Rechtsextremismus seit dem Anschlag und warnte vor einem Rückschritt. Er bezog sich dabei auf das erstarkende rechte Gedankengut in Deutschland, zu sehen etwa an den hohen Umfragewerten für die AfD. Vor der offiziellen Gedenkveranstaltung hatte ein Imam für die Verstorbenen gebetet. Für den Abend waren Mahnwachen an den Tatorten geplant.

Erinnerung und Demonstrationen

Schon am Samstag hatten tausende Menschen in Hanau gegen Rassismus und Rechtsextremismus demonstriert. Die Initiative "19. Februar", bestehend aus Betroffenen, Angehörigen und Unterstützern, organisierte die Veranstaltung als Zeichen des Gedenkens und der Forderung nach einem konsequenteren Kampf gegen den Rechtsextremismus.

 

Vier Jahre nach Hanau-Anschlag Heute Gedenkfeier auf Hauptfriedhof

Am Montag (19. Februar) jährt sich der rassistische Anschlag von Hanau zum…

Redaktion Simon Volkmann

Auch interessant
Auch interessant

Diese Ausgabe von State of the Union konzentriert sich auf drei Themen, die den…

Der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke muss sich wegen einer Nazi-Parole vor Gericht…

Weil er wiederholt die verbotene SA-Parole "Alles für Deutschland" öffentlich…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop