NachrichtenMagazin >

Riesig, alt und hessisch: Diese Brücken-Facts kanntest du nicht

Riesig, alt und auch hessisch! - Diese Brücken-Facts kanntest du nicht

Menschen, Landschaft und Architektur: Wir zeigen gerne, was wir in Hessen Tolles zu bieten haben. Insbesondere letztere erschafft oft echte Kunstwerke - in Form von Brücken. Daher möchten wir euch die schönsten Brücken des FFH-Landes vorstellen. Dafür haben wir unsere FFH-Regionalreporter auf die Pirsch geschickt, um die schönsten Bauwerke über Straßen, Seen und Bahnstrecken aufzuspüren. 

Aber nicht nur hessische Brücken sind wunderschön und nicht selten spektakulär, sondern auf der ganzen Welt gibt es gigantische Bauwerke und kuriose Geschichten rund um diese faszinierenden Verkehrswege: Hättet ihr zum Beispiel gewusst, dass die London Bridge nach Arizona verkauft wurde? Oder, dass die längste Brücke der Welt ganze 164,8 Kilometer lang ist? 

Die schönsten Brücken in Hessen

Fuldaer Eisenbahnbrücke

Auf dieser kommt man von zwei Seiten über Treppen hoch und von dort aus hat man einen tollen Blick auf den Fluss und kann dann bei gutem Wetter Rudersportler beobachten. Ein bisschen wackelig wird es da oben, wenn ein Güterzug vorbeirollt – aber auch das ist ein Erlebnis. Die Brücke an sich ist auch ein beliebtes Fotomotiv: Die Fulle im Hintergrund und die massiven Stahlträger, die teilweise auch mit Graffiti bemalt sind, ergeben tolle Bilder.  

Fußgängerbrücke Rheinstraße in Darmstadt

Hier ist es wirklich, als würde man über einen roten Teppich laufen: Fußgänger und Radfahrer können hier drüber. Die Aussicht ist auch top: Man kann bis zum Luisenplatz schauen und auf der anderen Seite geht’s direkt auf die Autobahn. Ganz unumstritten ist die Ende 2020 eröffnete Brücke nicht: Mit knapp 7 Millionen Euro waren die Kosten viermal so hoch wie gedacht – manche stören sich auch an der doch auffälligen Optik. 

 Der Eiserne Steg in Frankfurt

Es ist immer wieder ein Erlebnis, über diese Brücke zu gehen. Die Aussicht auf den Main und die Skyline ist atemberaubend. Und klar: die Brücke ist Kult bei den Frankfurtern – vor allem bei verliebten Pärchen. Am Stahl-Geländer hängen unzählige Liebesschlösser und es wurden auch schon Hochzeitspaare gesehen, die Bilder auf der Brücke machen. Tagsüber kann es auf dem Eisernen Steg richtig voll werden. Unsere Empfehlung: einfach mal Abends auf ein Bierchen kommen, wenn die Sonne hinter den Hochhäusern untergeht und dann diesen fantastischen Blick genießen. Lohnt sich!

Lahnbrücke in Wetzlar 

Jeder Fluss hat die Brücken, die er verdient. Und die schöne Lahn hat deshalb ganz malerische Brücken. Wie die alte Lahnbrücke in Wetzlar. Die ist mit 700 Jahren eine wahre Uroma unter den hessischen Brücken. Wer mit dem Fahrrad kommt: Das Bike mal abstellen und die 50 Meter bis zur Brückenmitte draufspazieren. Autos fahren hier schon seit gut zehn Jahren nicht mehr. Ja, und dann genießen - unten fließt die Lahn, oben auf dem Hügel wacht der Dom über Wetzlar - und dann ist da unten eine Lahninsel mit Biergarten - mit genug Schatten dank der vielen Bäume. 

Dyckerhof-Brücke in Wiesbaden

Diese Fußgängerbrücke überspannt in einem weiten Bogen die Schiersteiner Hafeneinfahrt. Den Brücken-Bogen muss man regelrecht erklimmen, aber oben angekommen schaut man in ein idyllisches Hafenpanaroma, mit Segelschiffchen und kleine Yachten. Auf der anderen Seite gibt es den Blick auf den Rhein, wo man die großen Kähne beobachten kann. Was die Brücke besonders macht ist ihre Bauweise. Das Wiesbadener Betonunternehmen Dyckerhof hatte in den sechziger Jahren experimentiert. Das Ergebnis nach drei Jahren Bauzeit: eine sehr leichte, fast 100 Meter lange Spannbetonkonstruktion. Das sieht auch heute noch heute sehr kühn aus.  

London Bridge: Die größte Antiquität der Welt

© Lómelinde / Wikipedia

Die London Bridge ist 1831 in London, England eröffnet worden. In den 1960er Jahren bemerkte man, dass sich die eigentlich für Fußgänger gebaute Brücke ungefähr einen Zentimeter pro Jahr senkte. Grund waren tausende Autos, die täglich über die Brücke fuhren. Die Verkehrszunahme und das Gewicht der Brücke, das in den weichen Boden drückte, machten klar, dass die Brücke ersetzt werden muss.

Attraktion für Touristen!?

Nachdem der Fabrikant Robert Paxton McCulloch ein beträchtliches Stück Land am Lake Havasu erworben hatte, suchte er in den 1960ern nach Wegen, der neugegründeten Stadt Lake Havasu City mehr Besucher zu bescheren. Die heiße Sonne Arizonas versprach hervorragende Urlaubsbedingungen, es fehlte nur eine anziehende Sehenswürdigkeit.

Für 2,46 Millionen Dollar ersteigert

Kurzerhand entschied er sich, die in England zum Verkauf stehende London Bridge für 2,46 Millionen Dollar zu ersteigern. Diese begann nach 138 Jahren treuer Dienste unter dem zunehmenden Verkehr und der eigenen Last von 130.000 Tonnen langsam in der Themse zu versinken. Die Versteigerung machte sie laut dem Guinnessbuch der Rekorde zur größten jemals verkauften Antiquität der Welt.

10.264 Quader der Fassade wurden ins über 8.600 Kilometer entfernte Arizona verschifft und auf ein modernes Stahlskelett befestigt, wodurch einiges an Gewicht eingespart werden konnte. Seitdem die Brücke im Jahr 1971 wiedereröffnet wurde, ist sie einer der größten Touristenmagneten des Grand Canyon States.

Brücken: Die längsten, höchsten und ältesten

in Sibirien: Die gefährlichste Brücke der Welt

Die "Vitim River Bridge" in Russland gilt als die gefährlichste Brücke der Welt. Mit einer Höhe von knapp 20 Metern und einer Länge von einem halben Kilometer und keinerlei Geländern oder Leitplanken, verlangt sie Auto-, Motorrad- und sogar LKW.Fahrern jede Menge Ruhe ab.

Was weißt Du über Brücken?

Inhalt wird geladen
nach oben