Nachrichten > Top-Meldungen >

Nienburg: Mann nach Messer-Angriff erschossen, Polizistin angeschossen

Großeinsatz in Nienburg - Mann nach Messer-Angriff erschossen

Die Polizei sperrt die Friedrichstraße in Nienburg nach den tödlichen Schüssen.
© dpa

Bei einem Polizeieinsatz in der Innenstadt von Nienburg fallen am Karsamstag Schüsse. Ein mutmaßlicher Angreifer stirbt, eine Polizistin wird angeschossen.

Nach einem mutmaßlichen Messer-Angriff auf Polizisten in Nienburg an der Weser in Niedersachsen ist ein 46 Jahre alter Mann durch Schüsse tödlich verletzt worden. Zuvor soll der Mann seine Freundin mit einem Messer bedroht haben, wie die Polizei mitteilte. Auch eine Polizistin wurde bei dem Einsatz angeschossen und schwer verletzt.

Die Frau kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Lebensgefahr bestand nicht. Die Polizei machte keine weiteren Angaben, wie es zu der Verletzung ihrer Kollegin kam. Ein Diensthund der Polizei wurde bei dem Einsatz ebenfalls verletzt.

Bedrohung und Polizeieinsatz

Zunächst war es in einer Reihenhaussiedlung in der Innenstadt Nienburgs wegen einer Bedrohungslage zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen, wie eine Polizeisprecherin sagte. Der 46-Jährige soll dabei seine Freundin mit einem Messer bedroht haben. Der Frau gelang es, zu fliehen. Sie verständigte die Polizei.

Eskalation des Polizeieinsatzes

Nach Angaben der Polizei begann dann ein "länger andauernder" Einsatz". Dabei soll der Mann den Aufforderungen der Polizisten nicht nachgekommen sein und diese schließlich mit einem Messer angegriffen haben. Die Beamten gaben mehrere Schüsse ab, durch die der 46-Jährige tödlich verletzt wurde.

Offene Fragen und Ermittlungen

Wie genau es zu der Eskalation kam und ob Polizisten durch das Messer verletzt wurden, dazu machte die Polizeisprecherin auf Nachfrage keine Angaben. Auch zu dem Gesundheitszustand der bedrohten Frau gab es keine weiteren Informationen. Aus Neutralitätsgründen sollen die Ermittlungen von der Polizei im benachbarten Landkreis Verden übernommen werden.

Augenzeugenberichte aus Nienburg

Die genauen Umstände des Einsatzes blieben unklar. Ein Augenzeuge berichtete der Zeitung "Die Harke", dass die Polizisten den Diensthund von der Leine gelassen hatten, nachdem der Mann den Anweisungen der Polizei nicht gefolgt war. Der Mann soll dann auf den Hund eingestochen haben. Anschließend sollen Polizisten dem Bericht zufolge versucht haben, den Mann zu überwältigen. Als dies misslang, sollen die Schüsse gefallen sein.

Auch interessant
Auch interessant

Am Samstagabend (20. April) kam es in einer Unterkunft für Geflüchtete in…

Ermittler durchsuchen die Geschäftsräume der niedersächsischen AfD. Der Verdacht…

Bei einem Großbrand in einem Braunschweiger Industriegebiet hat es am Dienstag…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop