© glomex, 25.11.2022
Video > Wirtschaft >

Kroatien: Nehammer besucht Flüssiggas-Terminal

Kroatien: - Nehammer besucht Flüssiggas-Terminal

Unabhängig von Russlands Gas und sicher mit Energie versorgt - so die Botschaft aus Kroatien von Bundeskanzler Karl Nehammer heute. Anlass für den Optimismus: Auf der Insel Krk soll ein LNG Terminal ausgebaut werden. Allerdings ist das Projekt umstritten, weil Milliarden in das Flüssiggas-Lager fließen sollen und es sich bei der angeblich rettenden Energiequelle nicht um eine…

Empfehlungen
Inhalt wird geladen
Anzeige
 

Aktie im Fokus: RWE-Aktien erholen sich weiter

Die Aktien von RWE haben am Freitag ihren Erholungskurs fortgesetzt. Damit sind…

 

60 Sekunden Wirtschaft am 25.11.2022

Konsumklima auf niedrigem Niveau stabilisiert - Deutsche Wirtschaft im Sommer um…

 

Aktie im Fokus: Uniper-Aktien geben weitere Erholungsgewinne ab

Die Papiere von Uniper haben ihren Rückschlag nach der Erholungsrally…

 

Ifo-Geschäftsklima: Stimmung in deutschen Unternehmen besser als erwartet

Teurere Energie, rekordhohe Inflation und Lieferprobleme: Die wirtschaftlichen…

 

60 Sekunden Wirtschaft am 24.11.2022

Ifo-Geschäftsklima hellt sich erneut auf - US-Notenbank signalisiert künftig…

 

Aktie im Fokus: Aixtron hat Schwächephase überwunden

Nach dem Anstieg auf ein Hoch seit 2011 am Vortag scheinen die Aktien von…

 

60 Sekunden Wirtschaft am 23.11.2022

Deutschlands Reedereien weiter im Aufwind - Unternehmensstimmung in der Eurozone…

 

Volkswagen-Beschäftigte erhalten deutliches Lohnplus

Volkswagen und die Gewerkschaft IG Metall haben sich auf einen Tarifvertrag für…

 

Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten

Laut einem Gesetzesentwurf sollen bei der Gaspreisbremse Bürger und Unternehmen…

 

Aktien im Fokus: Anleger strafen Zoom für schwächeres Wachstum ab

Enttäuschende Zahlen und eine gesenkte Umsatzprognose für das Gesamtjahr…

 

60 Sekunden Wirtschaft am 22.11.2022

Viele Industriefirmen sparen Gas ohne Produktionskürzung - Wachstum von…

 

Aktien im Fokus: Europas Versorger bleiben gefragt

Europas Energieunternehmen haben den starken Trend vom Freitag zu Wochenbeginn…

nach oben